klangwiege allton

Qualität

Bei uns bekommen Sie Qualität aus einer Manufaktur, die auf Langlebigkeit, Herkunft und Schönheit des Materials achtet. Unser Hauptwerkstoff ist Holz, das wir als gespeicherte Sonnenenergie und nachwachsenden Rohstoff schätzen. Wir verarbeiten heimische Hölzer mit Liebe zum Detail und mit einem kompetenten Team, das mit Freude zusammenarbeitet! Auch das bedeutet für uns Qualität. Und wir arbeiten immer weiter an Lösungen mit dem Ziel qualitativ hochwertige und langlebige Produkte zu schaffen, die Ihnen lange Freude machen.

Hier ein Beispiel vom Entstehungsprozess der Klangwiege:

Die Entstehung der Klangwiege

Eine halbrunde Schale zum hineinlegen ist gewünscht, mit klingenden Klaviersaiten an den Außenrändern. Und keiner kann das bauen? Das war Ansporn für mich. In der Werkstatt probierte ich mich an runden Formen mit geeigneten Hölzern. Einen Baum auszuhöhlen wäre eine feine Sache, aber wie formstabil ist das? Wie hoch sind die Zugkräfte der Saiten? Wie sieht es mit Trocknungsrissen aus? Das schien mir zu zerbrechlich. Hochwertiger und langlebiger wird eine Verleimung aus dünnen Furnierschichten sein. Buche ist wegen der kurzen Holzfasern bestens dafür geeignet.

Geeignetes Holz ?

Eine Form wurde gebaut und die erste Bucheschale entstand. Nach zahlreichen Versuchen konnte ca. 28 Monate später die erste Klangwiege auf dem Musiktherapie-Weltkongress in Hamburg 1996 vorgestellt werden. Es gab in den 90-er Jahren noch etliche Sägewerke, die sich auf Buchenfurniere spezialisiert hatten. Mittlerweile haben viele die Produktion eingestellt und es wird immer schwieriger Holz und Furniere in guter Qualität zu finden.